Kindertheater

Krücke von unter der Brücke – Pamela Dürr

Kanalratte Krücke lebt in der „Untergrundwelt“, in der Kanalisation, wo es ihm an nichts fehlt, wäre da nicht sein Traum von der Reise zum Mond. Dieser große, silberne Käsekuchen, der weit oben am Himmel hängt, regt die Träume der  jungen Ratte so an, das er sich sogar als Paket verschnürt dorthin schießen lassen möchte.

Hund Platte und Ratte Beule nehmen Krückes verrückte Einfälle nicht ernst.

Also kommt der Moment, da sich der Rattenjunge allein auf den Weg macht und durch Röhren aufwärts kriecht direkt hinein in ein weiß glänzendes Badezimmer. Hier lebt Sara, eine gepflegte Hausratte, die Krückes  Mondprinzessin wird. Sie verlässt mit unsicheren Schritten ihren Käfig und folgt Krücke den Kamin empor aufs Dach.

Dort regiert der gefürchtete Kater Fetzohr und seine Katzengang. Krücke muss den Erzfeind all seine Träume um die Schnauze schmieren, um Sara und sich selbst zu retten.

Ein skurriles, verwegenes Stück Theater von der bewegenden Kraft der Träume. Auch wenn der Mond immer gleich weg bleibt.

In unserer Theaterwerkstatt führte die Kindertheatergruppe dieses Stück 2011 auf.

Kindertheater Krücke von unter der Brücke 18 Kindertheater Krücke von unter der Brücke 02 Kindertheater Krücke von unter der Brücke 03 Kindertheater Krücke von unter der Brücke 19 Kindertheater Krücke von unter der Brücke 13 Kindertheater Krücke von unter der Brücke 09 Kindertheater Krücke von unter der Brücke 16 Kindertheater Krücke von unter der Brücke 15 Kindertheater Krücke von unter der Brücke 14